Rechtsanwalt Stefan von Zdunowski, Fachanwalt fuer Arbeitsrecht - Ludwigkirchplatz 2, 10719 Berlin-Wilmersdorf, www.zdunowski.de
Rechtsanwalt Stefan von Zdunowski, Fachanwalt fuer Arbeitsrecht - Ludwigkirchplatz 2, 10719 Berlin-Wilmersdorf, www.zdunowski.de   RECHTSANWALT VON ZDUNOWSKI

  DATENSCHUTZ  |  HAFTUNG  |  IMPRESSUM  

 
   
       STARTSEITE                    ARBEITSRECHT                                      Dienstvertragsrecht / Freelancer / Filmschaffende

Ich berate und vertrete Selbständige aller Branchen, insbesondere freie Berufe, IT-Spezialisten, Journalisten und Filmschaffende, bei denen freie Mitarbeit und Tätigkeit auf Rechnung ohne Absicherung der Sozialversicherungssysteme an der Tagesordnung ist, bei allen auftretenden Problemen einschließlich Clearingverfahren und der Eintreibung von Forderungen gegenüber Auftraggebern. Bei den zugrundeliegenden Verträgen handelt es sich zumeist um Mischverträge, die Komponenten aus dem Dienstvertragsrecht, Werkvertragsrecht und Auftragsrecht aufweisen. Mehr dazu erfahren Sie auch unter



Allgemeines Vertragsrecht / Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hierunter fallen zum einen die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Verträge, die sich nicht ohne weiteres in Kategorien wie beispielsweise Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Kaufvertrag oder Werkvertrag einordnen lassen, aber auf die das sogenannte "Allgemeine Schuldrecht" des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) anwendbar ist. Eine besondere Rolle spielen hier die sogenannten "gemischten Verträge", die keiner der Vertragsarten des "Besonderen Schuldrechts" zuzuordnen sind, weil sie aus einer Mischung verschiedener Vertragsarten bestehen. Lassen Sie bei Problemen stets prüfen, welche Vertragsart einschlägig ist bzw. welche allgemeinen oder besonderen Vorschriften in Ihrem Fall Anwendung finden müssen. In meiner Beratungspraxis spielen solche Verträge sowie die Prüfung und Ausarbeitung von AGB insbesondere bei der Beratung von Unternehmen eine Rolle.

Kaufvertragsrecht

Es existieren zahlreiche verschiedene Arten des Kaufs, zum Beispiel Sach- und Rechtskauf, Stück- und Gattungskauf, Bar- und Kreditkauf. Es gibt zudem Vorkauf und Probekauf, Sukzessivlieferungsverträge und Konditionsgeschäfte. Je nach Vertragsart gibt es unterschiedlichste Rechtsfolgen, die bewertet werden müssen. Gegebenenfalls spielen auch gesetzliche Vorschriften eine Rolle, die für andere Vertragstypen geschaffen wurden, wenn sogenannte "gemischte Verträge" vorliegen. Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer ein kompliziertes Geschäft abwickeln möchten, kann nur dringend geraten werden, sich vor Vertragsschluss anwaltlich beraten zu lassen. Sie sollten sich auch nicht lange selbst an Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüchen versuchen, weil Sie im Zweifel bestimmte gesetzliche Vorgaben nicht kennen, die Sie einhalten müssen, damit Ihnen Ihre Ansprüche nicht verloren gehen.

     NEWSLETTER     
 
 
 
       INKASSO